Home Menü

Das Einkaufserlebnis der Zukunft

Auf meinem diesjährigen CeBIT-Besuch bin ich auf eine interessante Entwicklung im Fashion-Bereich gestoßen, welche mit dem dritten Platz beim CeBIT Innovation Award 2013 ausgezeichnet wurde: Der Next Generation Fashion Store. Lesen Sie in diesem Artikel, wie wir in Zukunft einkaufen werden.

Der neu entwickelte Fashion-Store der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg soll Kunden bei der Anprobe von Kleidungsstücken und beim Kaufvorgang unterstützen sowie beraten. Der auf der CeBIT ausgestellte Prototyp besteht aus zwei unterschiedlichen Geräten:

  • BodyKinectizer (Ganzkörper-Scanner)
  • CyberFIT (interaktive Umkleidekabine)

Der BodyKinectizer

Wie der Name des Geräts bereits vermuten lässt, basiert der Ganzkörper-Scanner auf Microsofts Kinect Spielecontroller. Dazu werden drei säulenartige Tiefenkameras gleichmäßig um einen zentralen Punkt angeordnet, um ein 3D Modell des menschlichen Körpers zu erstellen.

Zurzeit gibt es vom BodyKinectizer zwei verschiedene Prototypen: Einen für die Nutzung zu Hause und eine professionelle Variante für den Handel.

CyberFIT – Die interaktive Umkleidekabine

Die moderne Umkleidekabine ist an drei von vier Seiten mit in der Wand eingearbeiteten Anzeigeflächen, welche zum Teil auch berührungsempfindlich sind, ausgestattet. Durch einen im Kleidungsstück angebrachten RFID-Sensor erkennt die Kabine sofort, welches Kleidungsstück Sie in die Kabine mitbringen und kann die Anzeige entsprechend an das anzuprobierende Kleidungsstück anpassen. Bringen Sie beispielsweise eine moderne Stadtjacke in die Kabine mit, dann verwandeln sich die Wände der Kabine in die Hochhäuser von New York.

Neben der kleidungsabhängigen Veränderung der Umgebung, ist es mithilfe der berührungsempfindlichen Oberfläche auch möglich, die verschiedenen Funktionen der Kleidung genauer unter die Lupe zu nehmen. Dabei werden bei der Stadtjacke Informationen zum Reißverschluss oder zur Regenfestigkeit angezeigt. Auch die Anzeige von passenden T-Shirts oder Hosen ist problemlos möglich.

Zusätzlich können auch noch unabhängige Empfehlungssysteme eingebunden werden, welche beispielsweise eine Verbindung mit sozialen Netzwerken herstellen, um Freunde direkt am Kaufprozess zu beteiligen.

Im Zusammenspiel mit dem BodyKinectizer kann die CyberFIT-Umkleidekabine ihr volles Potential ausschöpfen. Gefällt Ihnen beispielsweise die Jacke aus dem vorherigen Szenario und Sie haben mithilfe der Umkleidekabine auch ein passendes T-Shirt dazu gefunden, das allerdings im Geschäft nicht vorrätig ist, dann zeigt Ihnen die Umkleidekabine anhand Ihrer vermessenen Körpermasse an, wie gut Ihnen das T-Shirt in der jeweiligen Größe passt.

Fazit

Der Next Generation Fashion Store gewährt uns einen Blick in die Zukunft. Mithilfe der interaktiven Umkleidekabine und der Möglichkeit, seine Körpermasse auch Zuhause zu vermessen, schaffen die Hersteller ein bis dato unbekanntes Einkaufserlebnis. Zudem gehört das Zurücksenden von Kleidung aufgrund von unpassender Größe vielleicht bald der Vergangenheit an.

Veröffentlicht von Josef Seidl

Josef Seidl hat an der TU München und der Stanford University Wirtschaftsinformatik studiert, bevor er mit INNOSPOT sein eigenes Unternehmen gründete. Er ist begeistert von Technik, schätzt performante Webseiten und ist gerne in den Bergen unterwegs. Zu finden ist er auch bei LinkedIn und privat bei Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.