Home Menü

iPhone 4 – Gelber Fleck im Display

Es kam plötzlich und völlig unerwartet: Von einem Tag auf den anderen hatte mein iPhone 4S in der rechten oberen Ecke einen ca. 2 Zentimeter langen, gelblichen Fleck. Es beeinträchtigte zwar nicht die täglich Arbeit mit dem Smartphone, jedoch war der Anblick bei weißer Hingrundbeleuchtung äußerst unschön. Es musste also eine Lösung her.

Zum Glück – das gleich vorne weg – hatte ich für das iPhone 4S (16 GB) einen AppleCare Protection Plan mit einer Laufzeit von 2 Jahren (ab Garantiebeginn) für einen Gesamtpreis von 69,00 € abgeschlossen. Dieser Umstand machte die Reklamation des Gerätes doch sehr komfortabel.

Reklamation

Um den Besuch in einem der spärlich verbreiteten Apple Stores zu vermeiden, kontaktierte ich den AppleCare Endkundensupport unter der kostenlosen Rufnummer 0800 66 45 451 direkt. Nach einer knapp 5 minütigen Wartezeit und der elektronischen Abfrage meiner iPhone Seriennummer hatte ich auch bald eine nette AppleCare Mitarbeiterin am Apparat.

Nachdem ich Ihr das genaue Fehlerbild, mit dem gelben Fleck in der rechten oberen Ecke des Displays geschildert hatte, war es überhaupt kein Problem ein Austauschgerät zu erhalten. Durch den AppleCare Protection Plan wurde das Austauschgerät noch am selben Tag per Express an mich versand und kam bereits am nächsten Tag durch UPS an. Um Apple zu versichern, dass das reklamierte Gerät auch wieder zurück gesendet wird, musste die Mitarbeiterin meine Kreditkartendaten aufnehmen.

Die Fehlerquelle

Vielen Erfahrungsberichten im Internet nach zu urteilen, liegt die Ursache des Fehlers bei dem eingesetzten Verbundkleber, welcher das Glas mit dem eigentlichen Display verbindet:

Apple Support Says iPhone 4 Yellow Tint Problem Is “Residue From Manufacturing”

Eine detaillierte deutsche Beschreibung mit einem Bild finden Sie hier:

Gelbstich / Gelbe Flecken auf dem Display bei iPhone 4

In dem Beitrag wird auch erwähnt, dass sich der gelbe Fleck in einigen Fällen nach aushärten des Verbundklebers wieder verflüchtigt. Leider war dies bei mir nach ca. 2 Monaten nicht der Fall.

Der Geräteaustausch

Nach Erhalt des Austauschgerätes (bei mir bereits am nächsten Tag) musste das reklamierte iPhone innerhalb von 10 Tagen an Apple zurück gesandt werden. Andernfalls belastet Apple die hinterlegte Kreditkarte bei einem iPhone 4S 16 GB  mit einer Versäumnisgebühr von 190,00 € (Stand: 29.01.2013).

Die Rücksendung gestaltet sich jedoch genau so unproblematisch wie die Bestellung des Austauschgerätes. Alle notwendigen Verpackungsmaterialien inklusive Rücksendeaufkleber liefert Apple gleich mit.

Es muss lediglich noch mit UPS ein Abholtermin per Telefon unter 01805 882663 oder per Formular auf der Webseite von UPS vereinbart werden. Wird der Termin am Vormittag angefragt, dann holt UPS die Ware noch am gleichen Tag an der Haustüre ab.

Fazit

Mit einem AppleCare Protection Plan ist der Austausch eines defekten bzw. reklamationswürdigen iPhones spielerisch leicht. Der Prozess scheint problemlos zu funktionieren. Wie es sich bei einer Reklamation ohne AppleCare Protection Plan verhält, kann ich leider nicht beurteilen, ich freue mich aber über Kommentare dazu.

Getestet mit: iPhone 4S (16 GB)

(Artikelbild: © Everaldo Coelho – iconfinder.com)

Veröffentlicht von Josef Seidl

Josef Seidl hat an der TU München und der Stanford University Wirtschaftsinformatik studiert, bevor er mit INNOSPOT sein eigenes Unternehmen gründete. Er ist begeistert von Technik, schätzt performante Webseiten und ist gerne in den Bergen unterwegs. Zu finden ist er auch bei LinkedIn und privat bei Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.