Home Menü

Mac ausschalten – Alle Möglichkeiten

Um einen Mac auszuschalten gibt es verschiedenste Möglichkeiten. Von der Standardvariante bis hin zur Geek-Lösung. Wir zeigen Ihnen alle diese Möglichkeiten und gehen auch auf die (seltene) Situation ein, falls Mac OS X mal nicht mehr reagiert. Auch in diesem Fall kann man den Mac noch problemlos ausschalten.

Mac ausschalten – Die Standardvariante

Die Standardvariante zum Ausschalten des Macs dürfte für viele wie folgt aussehen: Man klickt in der Menüleiste auf das Apfel-Symbol und dann auf Ausschalten….

Anschließend erscheint der typische “Computer jetzt ausschalten” Dialog, welchen man mit einem Klick auf Ausschalten quittiert.

Mac ausschalten mit Tastenkombination und dem Beenden aller Programme

Falls der Standardweg zum Ausschalten des Mac aus bestimmten Gründen nicht mehr genutzt werden kann, können Sie die nachfolgend gezeigte Tastenkombination nutzen. Hierbei versucht Mac OS X noch alle Programme mit einer Abfrage zum Sichern der geöffneten Dokumente zu beenden. Hier sollten in der Regel also keine Daten verloren gehen:

Tastenkombination: ctrl + ⏏
(Ctrl + Medienauswurftaste)

Nach Betätigung der Tastenkombination erscheint der Abschalt-Dialog:

Alternativ kann man die einzelnen Funktionen auf dieser Maske direkt per Tastenkombination ansteuern:

Neustart des Mac erzwingen: ⌘ + ctrl + ⏏
(Befehlstaste + Ctrl + Medienauswurftaste)

Herunterfahren des Mac erzwingen: ⌘ + ⌥ + ctrl + ⏏
(Befehlstaste + Wahltaste + Ctrl + Medienauswurftaste)

Mac mit Terminal-Befehl ausschalten

Falls die bisher vorgestellten Möglichkeiten alle noch nicht funktioniert haben, dann könnte das Herunterfahren des Mac via Terminal-Befehl unter Umständen eine Lösung sein. Starten Sie hierzu das Terminal und geben wahlweise folgende Befehle ein:

Herunterfahren des Mac:

sudo shutdown -h now

Neustart des Mac:

sudo shutdown -r now

Nachdem der Mac erneut gestartet wird, versucht Mac OS X alle zuvor geöffneten Programme und Dokumente wieder herzustellen (ab Mac OS Lion).

Tipp: Mit einer Erweiterung dieses Befehls können Sie Ihren Mac auch zu einer bestimmten Zeit automatisch herunterfahren. Probieren Sie beispielsweise mal:

sudo shutdown -h 21:00

Damit schaltet sich Ihr Mac exakt um 21:00 Uhr aus.

Die gnadenlose Variante – Der Ein/Aus-Schalter

Mit dem Ein/Aus-Schalter kann auch bei MacBooks das „Stecker ziehen“ simuliert werden und damit der Mac zum Ausschalten gezwungen werden.

Hinweis: Unter Umständen gehen bei dieser Variante Daten verloren. Aus diesem Grund sollte diese Variante wirklich nur verwendet werden, wenn alle zuvor beschriebenen Vorgehensweisen nicht funktioniert haben.

Ausschalten erzwingen: Halten Sie den Ein/Aus-Schalter 5 Sekunden lang gedrückt

Neustart erzwingen: ⌘ + ctrl + Ein/Aus-Schalter
(Befehlstaste + Ctrl + Ein/Aus-Schalter)

Fazit

Unter Mac OS X finden sich unzählige Möglichkeiten das jeweilige Gerät neu zu starten oder auszuschalten. Wir empfehlen Ihnen, die vorgestellten Möglichkeiten der Reihe nach auszuprobieren, um möglichen Datenverlust zu vermeiden. Kennen Sie noch weitere Möglichkeiten wie Sie einen Mac ausschalten können?

Getestet unter Mac OS X Mavericks 10.9(.3)

Veröffentlicht von Josef Seidl

Josef Seidl hat an der TU München und der Stanford University Wirtschaftsinformatik studiert, bevor er mit INNOSPOT sein eigenes Unternehmen gründete. Er ist begeistert von Technik, schätzt performante Webseiten und ist gerne in den Bergen unterwegs. Zu finden ist er auch bei LinkedIn und privat bei Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.