Home Menü

Mac OS – Terminal starten

Das Terminal ist eines der unverzichtbarsten und zugleich mächtigsten Werkzeuge in Mac OS X. Vor allem Um- und Einsteiger scheuen sich oft vor dessen Nutzung. Diese Scheue ist aber oftmals völlig unbegründet, denn hat man sich einmal in das Terminal eingearbeitet, macht die Arbeit damit richtig Spaß.

Zum Starten des Werkzeuges gibt es unter Mac OS X verschiedene Möglichkeiten.

Möglichkeit 1: Terminal über das Dock starten

Die einfachste Möglichkeit das Terminal zu starten ist der Weg über das Dock (zentrales Menü in der Mitte am unteren Bildschirmrand des Schreibtisches). Dazu klickt man im Dock auf Programme, wählt im Menü Dienstprogramme und anschließend Terminal.

Möglichkeit 2: Terminal über die Menüleiste starten

Eine weitere Möglichkeit das Terminal zu starten bietet die Menüleiste am Schreibtisch. Um evtl. fokusierte Elemente zu demarkieren, klickt man mit der Maus oder dem Touchpad auf den Schreibtisch. Anschließend muss über Gehe zu und Dienstprogramme in die Dienstprogrammübersicht navigiert werden.

In der anschließend erscheinenden Übersicht der Dienstprogramme startet man das Terminal mit einem Doppelklick.

Möglichkeit 3: Terminal über Spotlight starten

Um das Terminal über Spotlight zu starten drücken Sie die Tastenkombinaton [Cmd] + Leertaste und geben in dem Spotlight-Fenster den Begriff Terminal ein. Daraufhin erscheint eine Auswahl der Resultate. Die Terminal-Anwendung wird hier in der Regel als Top-Treffer angezeigt. Zum Starten klicken Sie einfach mit einem Doppelklick auf den Suchtreffer.

Terminal starten über Spotlightsuche - Mac OS X Snow Leopard 10.6

Fazit

Wie bei vielen Dingen im Leben gilt auch hier: „Viele Wege führen zum Ziel“. Hierbei ist jedem selbst überlassen, welchen Weg er dabei bevorzugt. Ich persönlich präferiere Möglichkeit 3, da diese am wenigsten Zeit in Anspruch nimmt.

Getestet unter: Mac OS X Snow Leopard 10.6(.7)

Veröffentlicht von Josef Seidl

Josef Seidl hat an der TU München und der Stanford University Wirtschaftsinformatik studiert, bevor er mit INNOSPOT sein eigenes Unternehmen gründete. Er ist begeistert von Technik, schätzt performante Webseiten und ist gerne in den Bergen unterwegs. Zu finden ist er auch bei LinkedIn und privat bei Twitter.

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Bei mir ist das Problem, dass das Terminal zwar startet, zeigt aber die Meldung:
    Last login: Fri Aug 30 12:16:25 on console
    login(1906,0x7fff70af1180) malloc: *** error for object 0x7fc883c31fc0: pointer being freed was not allocated
    *** set a breakpoint in malloc_error_break to debug

    [Prozess beendet]

    Danach ist die Eingabe der Terminal Befehle nicht mehr möglich, was kann ich in diesem Fall unternehmen? Eine Idee?
    PS – alle hier beschriebenen Terminal-Start möglichkeiten führen bei mir zu dieser Meldung.

  2. Oder natürlich noch schneller – Variante 3 und statt Doppelklick, einfach ENTER drücken. Die Finger liegen ja noch auf der Tastatur. Meistens reicht auch schon die eingabe von ter oder term – kommt darauf an, was auf dem Mac noch so alles installiert ist mit ähnlichem Namen.

    Viele Grüße P.

    • Danke für den Hinweis. Musste gerade feststellen, dass ich ebenfalls die Enter-Taste benutze und ich das im Artikel gar nicht erwähnt hatte.

  3. Hallo,

    bin gerade über diesen Kommentar gestolpert und habe bemerkt, dass er von mir noch nicht beantwortet wurde.

    Das Problem kann gelöst werden indem man das Festplattendienstprogramm (Programme -> Dienstprogramme) startet, im linken oberen Bereich die entsprechende Partition auswählt wo Mac OS X installiert ist und anschließend die Funktion „Zugriffsrechte des Volumes“ reparieren wählt.

    Viele Grüße
    Josef Seidl

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.