Home Menü

Dazzle DVC170 und Windows 7

Der Hersteller Pinnacle bietet für seine Videoschnittkarte Dazzle Video Creator Platinum (DVC170) nur Treiber bis einschließlich Windows Vista 32 Bit an. Nach einem Treiber für Windows 7 – 64Bit sucht man vergebens. Wie Sie die Videoschnittkarte trotzdem unter Windows 7 nutzen können, zeigt dieser Artikel.

Ein Blick in das Datenblatt der Aufnahmesoftware „Instant DVD Recorder“ für die Videoschnittkarte verrät das Problem:

Dazzle Video Creator Platinum (DVC170) - Treiberuebersicht

Auf der Suche nach einem passenden Treiber im WWW kommt man letztendlich auf folgendes Ergebnis: Es gibt schlicht und ergreifend keinen Treiber für Microsoft Windows 7 – 64Bit.

Microsoft war sich der Treiberproblematik mit älterer Hard- und Software bei der Entwicklung von Windows 7 allerdings bewusst und hat im Zuge dieser Entwicklung den „XP-Modus“ eingeführt (Achtung: Nur Windows 7 Professional, Ultimate und Enterprise). Dieser XP-Modus ermöglicht die Virtualisierung eines vollständigen Microsoft Windows XP Betriebssystems, welches die Videoschnittkarte Dazzle Video Creator Platinum (DVC170) problemlos nutzen kann.

Vorgehen:

  1. Installieren und Verwenden von Windows XP-Modus in Windows 7
  2. Installieren des „Instant DVD Recorder“ im Windows XP-Modus
  3. Die Videoschnittkarte dem virtuellen Windows XP Betriebssystem zuordnen

  4. Nachdem unter Windows XP die Treiber für die Dazzle Video Creator Platinum (DVC170) automatisch installiert werden, steht die Videokarte zur Aufnahme in „Instant DVD Recorder“ zur Verfügung.

Fazit

Der Windows XP-Modus hat sich in der Praxis wieder einmal als sehr nützlich erwiesen. Als kleiner Wermutstropfen ist allerdings anzumerken, dass die Nutzer von Windows 7 Home Premium / Starter davon leider nicht profitieren können.

Hinweis: Auch Nutzer von Windows 7 Home Premium / Starter können über die Microsoft Software „Virtual PC“ ein Windows XP Betriebssystem virtualisieren. Dazu wird allerdings eine gültige Windows XP Lizenz benötigt.

Getestet unter: Windows 7 Professional SP1 (64Bit) und Windows XP SP3

Veröffentlicht von Josef Seidl

Josef Seidl hat an der TU München und der Stanford University Wirtschaftsinformatik studiert, bevor er mit INNOSPOT sein eigenes Unternehmen gründete. Er ist begeistert von Technik, schätzt performante Webseiten und ist gerne in den Bergen unterwegs. Zu finden ist er auch bei LinkedIn und privat bei Twitter.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Pflichtfelder sind mit * markiert.