Home Menü

Mac OS Mavericks – Fehler bei FileVault Aktivierung

Seit der Einführung von Mac OS X Lion ist FileVault 2 zur Verschlüsselung der Mac Festplatte eines unserer beliebtesten und zugleich meist genutztesten Features. Versucht man allerdings nach einer Clean Installation von Mac OS X Mavericks (10.9) die FileVault Funktion zu aktivieren, wird man mit einer inhaltslosen “FileVault kann für die Festplatte nicht aktiviert werden” Fehlermeldung abgespeist.

Die Vorgeschichte

Begonnen hat alles mit einer Clean-Installation von Mac OS X Mavericks. Das bedeutet konkret: Mithilfe der aus dem AppStore heruntergeladenen Installationsdateien wurde ein bootbarer USB-Stick erstellt. Anschließend wurde die SSD-Festplatte komplett gelöscht und das neue Betriebssystem auf einer leeren Festplatte installiert. Nach Abschluss des Vorgangs kam die böse Überraschung:

Fehler bei der Aktivierung von FileVault

Bildlich und mit voller Textlänge sah die Fehlermeldung wie Folgt aus:

Neben der Überschrift gibt es noch einen weiteren Meldungstext, welcher zumindest im Ansatz darüber Auskunft gibt, wo der Hase begraben sein könnte:

Einige Festplattenformate unterstützen nicht die Wiederherstellungspartition, die für die Verschlüsselung benötigt wird.

Ach ja, eigentlich unterstützt die Festplatte ja schon eine Wiederherstellungspartition, zumindest war dies unter Mac OS X Mountain Lion (10.8) der Fall. Daran kann es also nicht wirklich liegen. Nach etwas Detektivarbeit ist der Fehler dann auch gefunden: Bei der Neuinstallation von Mac OS X Mavericks wurde die Wiederherstellungspartition nicht aktualisiert.

Aus irgendeinem Grund war also noch die alte Wiederherstellungspartition von Mac OS X Mountain Lion (10.8) vorhanden, mit welcher Mac OS X Mavericks natürlich nichts anfangen konnte. Und ohne einer aktuellen Wiederherstellungspartition funktioniert auch kein FileVault. Ganz offensichtlich hat Apple hier nicht in Erwägung gezogen, dass es irgendwo da draußen auch Anwender geben könnte, die ihr altes Betriebssystem nicht einfach “überbügeln”, sondern fein säuberlich neu installieren um das System von Altlasten zu befreien. Jungs in Cupertino, das könnt ihr aber besser.

Lösung

Eine Lösung des Problems gibt es aber zum Glück trotzdem:

  1. Mac OS X Mavericks Installationsdateien vom AppStore laden

  2. Die heruntergeladene Datei eins zu eins auf einen USB-Stick kopieren

  3. Mac OS X Mavericks Installation im laufenden Betrieb über den USB-Stick noch einmal starten. Hierbei sollten prinzipiell alle Daten erhalten bleiben, trotzdem ist dringend anzuraten, vorher ein Backup Ihrer Daten anzulegen. Mac OS Mavericks - Fehler bei FileVault Aktivierung - Mavericks Installation

Nach ca. 30-40 Minuten ist die erneute Installation von Mac OS X Mavericks abgeschlossen und der Aktivierung von FileVault 2 sollte nichts mehr im Wege stehen.

Fazit

Aus dem goldenen Käfig von Apple auszubrechen kann manchmal etwas schmerzhaft sein. Scheinbar ist es von Apple weder vorgesehen noch gewünscht, dass Anwender ein neues Betriebssystem ganz ohne die Altlasten des vorangegangenen Betriebssystems installieren. Bei der angezeigten Fehlermeldung sollte Apple unbedingt nachbessern, denn die Überprüfung ob eine Wiederherstellungspartition prinzipiell vorhanden ist oder nicht, sollte eigentlich kein Problem darstellen.

Gestestet unter Mac OS X Mavericks 10.9(.1)

Veröffentlicht von Josef Seidl

Josef Seidl hat an der TU München und der Stanford University Wirtschaftsinformatik studiert, bevor er mit INNOSPOT sein eigenes Unternehmen gründete. Er ist begeistert von Technik, schätzt performante Webseiten und ist gerne in den Bergen unterwegs. Zu finden ist er auch bei LinkedIn und privat bei Twitter.

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,

    dieses Problem habe ich auch gerade, nachdem ich die alte Festplatte gegen eine neue SSD ersetzten lassen habe. Die Daten wurde 1 zu 1 kopiert und es läuft soweit auch alles wie gewohnt! Nur eben FileVault nicht mehr. Kann ich die oben beschriebenen Schritte ebenfalls probieren? Starte ich vom USB Stick nach einem Neustart oder direkt nach dem herunterladen?

    Vielen Dank im Voraus.
    Grüße Daniel

    • Hallo Daniel,

      die im Artikel beschriebene Lösung könnte dein Problem eventuell lösen. Ich würde aber in deinem Fall erst einmal generell überprüfen, ob mit dem Volume alles in Ordnung ist.

      Dazu gehst du auf Programme -> Dienstprogramme -> Festplattendienstprogramm und klickst beim jeweiligen Volume auf „Volume überprüfen“.

      Um deine letzte Frage noch zu beantworten: Ein Neustart ist nicht notwendig. Du kannst die Installationsdatei direkt vom USB-Stick starten, sobald diese auf den USB-Stick kopiert wurde.

      Viele Grüße
      Josef

    • Hallo Daniel. Hats geholfen? hab die gleiche Geschichte. HHD>SSD (keine Wiederherstellungspartition) kein FileValue. Möchte gerade die Lösung auf Yosemite ausprobieren.

      • Hallo Vad, nein das brauche leider nicht die Lösung. Ich habe Yosemite einfach noch mal drüber installiert und dann ging auch mit dem FileValue wieder, weil er bei der Installation auch die Startpartion wieder erstellt hat. Die Daten und Einstellungen blieben dabei unberührt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.