Home Menü

Mac OS – RSS Reader

Als Google im Rahmen seines jährlichen Frühjahrsputzes bekannt gab, dass der Google Reader zum 1. Juli 2013 eingestellt wird, ging ein Raunen durch die Internetgemeinde. Viele fühlen sich von Google hintergangen, wenn plötzlich und völlig unerwartet ein – bei vielen Anwendern sehr beliebter Dienst – eingestellt wird. Doch es gibt auch eine Zeit danach. Deshalb stelle ich in diesem Artikel alternative RSS Reader für Mac OS X vor.

Grundsätzlich lassen sich RSS Reader in zwei Kategorien einteilen. Damit der Artikel übersichtlich bleibt und Ihnen eine konkrete Hilfestellung bietet, habe ich für jede Kategorie den – meines Erachtens – zurzeit besten RSS Reader ausgewählt.

Mac OS – RSS Reader in der Cloud

Wenn Sie Ihre RSS Feeds auf mehreren Geräten lesen und synchronisieren, dann ist für Sie ein webbasierter RSS-Reader (vergleichbar mit dem Google Reader) die richtige Wahl. Hier hat sich in den letzten Woche vor allem ein Anbieter herauskristallisiert: Feedly

In weniger als 48 Stunden nach Bekanntgabe der Einstellung des Google Readers sind über 500.000 Nutzer auf Feedly umgestiegen und haben somit bereits jetzt dem Google Reader den Rücken gekehrt. Zudem kündigte das Unternehmen an, den RSS Reader wöchentlich mit neuen Funktionen zu erweitern.

Aktuell steht Feedly als Webdienst, Firefox-, Chrome- und Safari-Erweiterung sowie als App für iOS und Android zu Verfügung. Ein Umstieg vom Google Reader auf Feedly ist problemlos möglich, wie Caschy vor kurzem in einem Artikel genauer erläuterte: Feedly – So klappt der Umstieg

Mac OS – Nativer RSS Reader

Wer seine RSS Feeds bevorzugt auf Apple Geräten konsumieren möchte, der ist zukünftig mit dem RSS Reader NetNewsWire gut beraten. Die Entwickler kündigten vor wenigen Tagen an, dass man den Fokus in den nächsten Monaten wieder verstärkt auf die Entwicklung von NetNewsWire legt.

Allerdings funktioniert bis jetzt die Synchronisation der RSS Nachrichten nur über den bald endenden Google Reader Dienst. Die Entwickler arbeiten aber an einer alternativen Synchronisationslösung.

Für Anwender, die Ihre RSS Feeds nicht direkt mit anderen Geräten synchronisieren möchte, ist NetNewsWire bereits jetzt bestens als Alternative zum Google Reader geeignet.

Fazit

Die Einstellung des Google Readers hat viele Anwender hart getroffen. Allerdings bietet dieser Umstand vielen Entwicklern auch die Möglichkeit, ihren eigenen RSS Reader wieder in den Mittelpunkt der Programmierarbeit zu stellen und neue Features zu entwickeln. Getreu dem Motto: Nichts ist beständiger als der Wandel.

Veröffentlicht von Josef Seidl

Josef Seidl hat an der TU München und der Stanford University Wirtschaftsinformatik studiert, bevor er mit INNOSPOT sein eigenes Unternehmen gründete. Er ist begeistert von Technik, schätzt performante Webseiten und ist gerne in den Bergen unterwegs. Zu finden ist er auch bei LinkedIn und privat bei Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.