Home Menü

Telekom Prepaid Guthaben auszahlen lassen

Wer seinen Mobilfunkanbieter wechseln möchte und noch eine Prepaid-Karte nutzt, steht häufig vor dem Problem, dass die Karte noch ein Guthaben aufweist. Was viele nicht wissen: Bei Kündigung kann man sich das Restguthaben ganz einfach vom derzeitigen Anbieter, beispielsweise der Deutschen Telekom, auszahlen lassen.

Vor wenigen Wochen habe ich meinen alten Prepaid Mobilfunktarif bei der Deutschen Telekom (Xtra Card) gekündigt und wechselte zum Tochterunternehmen Congstar. Vorher nutzte ich allerdings die Karte noch solange, bis kein Guthaben mehr vorhanden war. Dass das völlig unnötig war erfuhr ich erst im Nachhinein, denn eine Auszahlung des restlichen Prepaid-Guthabens ist bei der Telekom – wie bei vielen anderen Anbietern auch – problemlos möglich.

Hinweis: Möchten Sie Ihre Mobilfunknummer zu einem anderen Anbieter mitnehmen, so muss die Prepaid-Karte noch das nötige Guthaben – zurzeit 24,95 Euro bei der Telekom – aufweisen um die Kosten für die Rufnummermitnahme zu decken. Zudem müssen Sie vor der Antragsstellung zur Auszahlung des Restguthabens (siehe unten) eine Verzichtserklärung an den Anbieter schicken, damit die Rufnummer zum neuen Anbieter portiert werden kann.

Prepaid Guthaben auszahlen lassen

Damit Sie sich Ihr Prepaid-Guthaben auszahlen lassen können, müssen Sie wie folgt vorgehen:

  1. Navigieren Sie zum Download-Bereich der Deutschen Telekom und klicken Sie im unteren Bereich auf den Link Zu den Formularen.

  2. Anschließend öffnet sich ein Fenster wo Sie das Formular “Auftrag zur Auszahlung eines Prepaid-Restguthabens” downloaden können.

    Alternativ können Sie das Formular (Stand 01/2014) auch hier downloaden.

  3. Nun müssen Sie das Formular noch vollständig ausfüllen, Ihre SIM-Karte beilegen und per Post an die im Formular angegebene Adresse schicken.

    Hinweis: Im Formular ist die Angabe der Mobilfunk-Kartennummer (ICCID) vorgesehen. Das Auslesen dieser Nummer auf einem iPhone haben wir hier beschrieben:

    ICCID iPhone – Mobilfunk Kartennummer auslesen

  4. Hat der Brief den Anbieter erreicht, werden Sie – für Telekom Verhältnisse sogar sehr schnell – innerhalb von nur wenigen Tagen via E-Mail über die Auszahlung informiert:

    Sehr geehrter Herr Mustermann,

    Sie haben sich noch einmal wegen des restlichen Guthabens auf Ihrem Xtra Konto an uns gewandt.

    Gern veranlassen wir, dass Ihnen der Betrag ausgezahlt wird. Sie erhalten Ihre Rückzahlung etwa zwei Monate nach der Kündigung.

Fazit

Da die unterschiedlichen Mobilfunkanbieter, wie beispielsweise die Telekom, kein großes Interesse an der Kündigung der eigenen Verträge haben, finden sich zum Thema Kündigung und Auszahlung von Restguthaben nur recht spärlich Informationen. Mit unserem kleinen Leitfaden “Telekom Prepaid Guthaben auszahlen lassen” haben Sie jetzt aber alle nötigen Informationen um sich das vorhandene Prepaid-Restguthaben möglichst schnell wieder zu holen.

Zum Abschluss würde uns noch interessieren: Welche Erfahrung haben Sie mit der Auszahlung des Restguthabens einer Prepaid-Karte gemacht? Wussten Sie, dass das möglich ist?

Veröffentlicht von Josef Seidl

Josef Seidl hat an der TU München und der Stanford University Wirtschaftsinformatik studiert, bevor er mit INNOSPOT sein eigenes Unternehmen gründete. Er ist begeistert von Technik, schätzt performante Webseiten und ist gerne in den Bergen unterwegs. Zu finden ist er auch bei LinkedIn und privat bei Twitter.

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Die vorgedruckte Mobilfunk-Kartennummer stimmt nicht mit meiner Karten-Nr. überein. ISt das schlimm? Dort im Formular stehen schon voreingestellt die Nummern 8-94902- …..-……..-.
    Meine Nummer ist aber ganz anders aufgebaut: Meine Karte ist aus 2007 (Xtra Prepaid Karte) Hat hier jemand bereits Erfahrungen gemacht?

    • Hallo Rico,

      leider ist mir dieses Problem nicht bekannt. Ich denke aber, dass dieses Problem dem Alter deiner Xtra Prepaid Karte geschuldet ist.

      Ich würde die Nummer auf dem Formular einfach durch die „echte“ Karten-Nr handschriftlich ergänzen.

      Viele Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr
      Josef

  2. Hallo Leute,
    nachdem mein Smartphone mit der Prepaidkarte defekt war, habe ich mir ein neues Handy gekauft (günstiges Angebot mit Vertrag – leider auch meinem jetzigen Anbieter blau.de dies bedauere ich mittlerweile).

    Auf Nachfrage bei Blau.de, wie ich das nun mit der Prepaidkarte und dem Vertrag regeln soll, wurde mir von einem Mitarbeiter mitgeteilt, ich solle eine Mail mit Bitte um Deaktivierung und mit Antrag auf Auszahlung des Restguthabens schicken. Nun kam daraufhin ein Mail einer anderen Blau-Mitarbeiterin mit dem Wortlaut: „Ihre SIM-Karte deaktiviert sich vollständig zum 17.10.2016, sofern keine erneute Aufladung getätigt wird. Sie erhalten dann noch vorhandenes Restguthaben von uns zurück.“.

    Auf erneute Anfrage bei Blau.de habe ich erfahren, dass ich dann in 14 Monaten erneut Beantragen muss, dass mir mein Restguthaben ausbezahlt wird.
    Musste mir jetzt einfach Luft machen – sorry….
    Liebe Grüße
    Susanne

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.